#MBFW2016: Maisonnoée #SpringSummer2017

CIRCUS of FASHION - Maisonnoee - MBFW2016 - Foto Stephanie Schneider

Maisonoée beschloss mit der Abendshow den Tag 3 der Mercedes Benz Fashion Week. Diese Show hatten wir uns ausgesucht, um sie mit dem versammelten Redaktionsteam anzusehen und hinterher auf der Eröffnungsparty des nigelnagelneuen Maisonnoée-Stores in einem zauberhaften Hinterhof an der Potsdamer Straße 91 mit einem Glas Jules Mumm auf die Fashion Week anzustoßen. Großes Lob an Valentina, die nach der Party eine extra Nachtschicht einlegte, um ihren Fashion Ticker über die Show zu schreiben. Hurra! Voilà, hier könnt Ihr ihn lesen:

„Label: Maisonnoée, 2013 gegründet von Designerin und ESMOD-Absolventin Sophie Böhmert.

Based in: Berlin, jetzt auch mit einem schicken Flagship-Store an der Potsdamer Straße 91.

Showtermin: Donnerstag, 30.06.2016, um 21:00 Uhr im Erika-Hess-Eisstadion

Die Show: Vor der Show wurde in fast vollständig versammelter Runde mit Ulrike, Sarah, Stephanie, André, mir und Jules Mumm angestoßen (Pauline hatte an diesem Tag selbst eine Mode-Präsentation und wir gönnten ihr die wohlverdiente Erholung) und wir tauschten uns darüber aus, was die letzten Tage der Fashionweek so hergaben.

Einen Moment später ging es dann auch schon auf den Runway zu Maisonnoée. Die Ränge waren nicht so überfüllt wie noch am Nachmittag. Vielleicht war die Modeschickeria schon ganz müde vom vielen Gucken der Schauen.

Die Show: Das Licht ging an und die Celloklänge von Stefan Brand schallten eindrucksvoll durch den Raum. Die Show begann.

Sophie Böhmert zeigte in altbewährter Form eine sehr klassische, feminin-elegante Kollektion. Es wurde viel mit Leder und Seide gearbeitet.

Ich sah einige Lederjacken und Hosen, doch auch bodenlange Kleider, die – dem Material geschuldet – dem Ganzen eine gewisse Coolness einhauchten.

Eine große Rolle spielte in dieser Kollektion vor allem der Lingerie-Look. Man sah viele Slip-in-Kleider aus feinster Seide. Manche von ihnen hatten kleine Cut-Outs, die den Kleidern Raffinesse gaben.

Vor allem ein Zweiteiler, bestehend aus einem Seidenkleid und einer Art tragbarem Morgenmantel im Wäschestil hatten es mir ganz angetan.

Das Highlight der Show waren die entzückenden Kindermodels, die schüchtern heraustraten und das Brautkleid quasi ankündigten. Das Kleid war ein schlichter Traum in Weiß. Das Seidenkleid war tailliert und leicht ausgestellt und bestach durch seine zeitlose Eleganz.

CIRCUS of FASHION - Maisonnoee 2 - MBFW2016 - Foto Stephanie Schneider

Dankbar nahm Maisonnoée-Designerin Sophie Böhmert (vorn) den Applaus des begeisterten Publikums entgegen.

 

See you at the CIRCUS of FASHION,

Valentina“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.