#MBFW2016: Dori Tomcsanyi #SpringSummer2017

CIRCUS of FASHION - Dori Tomcsanyi - MBFW2016 - Foto Ulrike Stockmann

Zum sprichwörtlichen Bergfest am Abend des Fashion Week Tages No. 2 zeigte das Label Dori Tomcsanyi seine Kollektion Spring Summer 2017. Ulrike schrieb darüber diesen Fashion Ticker:

„Das Budapester Label Dori Tomcsanyi bietet in der Frühjahr-Sommer-Saison 2017 romantische 70er-Jahre-Mode für alle Frauen, die es lieber elegant und weniger schrill mögen. Freut euch auf lebhafte Prints und klassische Schnitte in Blau, Beige und Orange-Rot!

Das Label: Dori Tomcsanyi.

Based in: Budapest, Ungarn.

Showtermin: Mittwoch, 29. Juni 2016, 19 Uhr im me collectors room.

Die Show: Nachdem wir bei Rebekka Ruétz Sitzplatz-mäßig Pech hatten, waren die Seaterinnen bei Dori Tomcsanyi umso zuvorkommender. Als ich mich vor Beginn der Show zu den Fotografen stellte, wurde ich sofort von einer Dame mit sympathischem ungarischen Akzent angesprochen, ob ich denn keinen Platz bekommen hätte. „Doch“, sagte ich. „Nur leider in der zweiten Reihe. Ich bin Presse und muss Bilder machen.“ Im Handumdrehen wurde ich nach vorne befördert und konnte die Show mit besten Aussichten genießen.
Nicht nur Modisch, sondern auch hinsichtlich der Goodie-Bags hat sich Dori Tomcsanyi etwas Schönes einfallen lassen: Wunderbar duftende Rosenseife der ungarischen Qualitäts-Marke Zador sowie Unicum-Likör der Traditions-Brennerei Zwack aus Budapest wurden in einem stylischen Jeansbeutel gereicht.

Die Mode: Designerin Dori Tomcsanyi präsentierte eine klassische, feminine und sehr tragbare Kollektion. Die zarten Trenchcoats und luftigen Kleidchen erinnerten an den Look Pariser Mädchen. Einzig Blumenstickereien und lebhafte florale Muster gaben dem ganzen einen leicht folkloristischen Touch. Auch hier fanden sich viele Blautöne, in Kombination mit Rostrot und Beige. Ausgestellte Dreiviertelhosen, goldene lange Kleider, geometrische Prints und ausladende Löwenmähnen ließen zudem die 70er-Jahre auferstehen.

 

See you at the CIRCUS of FASHION,

Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.